Abo Anzeigen Service Über uns


Veröffentlicht am: 29.03.16

Oldie rettet die Inselk├╝che

Kohlenanh├Ąnger bef├Ârdert mobile Kocheinheit k├╝nftig nach Neuwerk ÔÇô 300 Arbeitsstunden investiert

Midlum. Ein alter Lkw-Anh├Ąnger von 1954 zieht in diesem Sommer erstmals den K├╝chenwagen des TSV Midlum von Sahlenburg zur Watteninsel Neuwerk. Der ehemalige Kohlenh├Ąnger konnte in rund 300 Arbeitsstunden f├╝r seine neue Aufgabe von Dennis Worm und seinem Team vom TSV Midlum instandgesetzt werden.

Seit ├╝ber 40 Jahren findet das Zeltlager des TSV Midlum jedes Jahr in den Sommerferien statt. Rund 2800 Kinder aus Midlum und Land Wursten haben seitdem die gro├če Freiheit der Insel Neuwerk f├╝r sich entdeckt. Bereits Tage vorher wird der extra f├╝r die Ferienfreizeit angeschaffte und umger├╝stete K├╝chenwagen von einem Trecker ├╝ber das Watt gezogen.

ÔÇ×1998 haben wir einen ausgemusterten Materialwagen aus Milit├Ąrbest├Ąnden der DDR umgebautÔÇť, erinnert sich Manfred Hinners als Mann der ersten Stunde. In unz├Ąhligen Arbeitsstunden machten damals die Lagerveteranen Klaus Strehle, Hartwig Worm, Harald Pr├╝├č zusammen mit Hinners aus dem schrottreifen Materialwagen russischer Herkunft einen einsatzf├Ąhigen K├╝chenwagen f├╝r die Ferienfreizeit auf Neuwerk.

Die W├Ąnde wurden komplett erneuert, der Fu├čboden bekam einen neuen Belag und eine K├╝chenzeile sorgt seither f├╝r Komfort im Lager. Das erste Fahrgestell besorgte man sich damals von einem Bauer aus Cappel. Leider erwies es sich f├╝r den hohen Aufbau und das Gewicht des K├╝chenwagens als viel zu schwach. Die R├Ąder sind immer wieder hei├č gelaufen.

ÔÇ×Irgendwann w├Ąren wir im Watt liegen gebliebenÔÇť, ist sich Hinners sicher. Also musste Abhilfe her. Die kam vom Midlumer Rene Gerhardt. ÔÇ×Im vergangenen Jahr wollte er seinen alten H├Ąnger zum Schrottplatz bringenÔÇť, erinnert sich Hinners. Da sei ihnen die Idee gekommen, das solide Thyssen-Krupp-Untergestell f├╝r den vereinseigenen K├╝chenwagen herzurichten.

Rund 300 Arbeitsstunden sind mittlerweile in der Werkstatt von Stefan Ahrends in Dorum in den Umbau geflossen. So etwas wieder g├Ąngig zu kriegen, sei gar nicht so einfach, betont Hinners. Der H├Ąnger sei komplett auseinander genommen worden. ┬á

Gleich in der ersten Sommerferienwoche geht es wieder f├╝r 80 Kinder auf die Insel Neuwerk. Bereits Tage vorher wird der K├╝chenwagen, der Gep├Ąck- und der Proviantwagen per Trecker ├╝ber das Watt zur Insel gezogen. Das sei schon Routine und w├╝rde aufgrund vieler Helfer fast von allein gehen, meint Hinners.

Ein Vorab-Tross sorgt dann daf├╝r, dass die rund 50 Zelte sturmsicher aufgebaut sind, wenn die Kinder nach der Wattwanderung zur Insel m├╝de und aufgeregt ihre Unterk├╝nfte beziehen. Der kleine Inselcampingplatz gleich in der N├Ąhe des Badestrandes ist anschlie├čend eine Woche lang fest in Wurster Kinderhand. Abenteuerliche Spielstationen, Ballspielfelder und nat├╝rlich das gro├če Gemeinschaftszelt beherrschen das bunte Treiben.

Durch den K├╝chenwagen des TSV Midlum ist auch die Verpflegung im Lager autark. Morgens gibt es Kakao oder Tee und dazu geschmierte Brote oder M├╝sli mit Milch. Und zum Mittagessen kommen nat├╝rlich Spaghetti mit Hackfleischso├če, H├Ąhnchenschnitzel mit Gem├╝se und P├╝ree oder auch Hamburger immer besonders gut an. (ul)

Passt genau: Nach kurzem Rangieren hat der gr├╝ne K├╝chenwagen des TSV Midlum jetzt ein neues feuerwehrrotes Fahrgestell erhalten. Die mobile Kocheinheit begleitet Kinder seit Jahren in den Sommerferien zur Ferienfreizeit nach Neuwerk. Foto Ulich


Artikel drucken    |    Zurück