Abo Anzeigen Service Über uns


Veröffentlicht am: 24.07.19

Eine Woche auf der Insel

Zwei Tage vor Beginn zog bereits ein Trecker den extra f├╝r die Ferienfreizeit umger├╝steten K├╝chenwagen mit dem gesamten Gep├Ąck und Proviant ├╝ber das Watt zur Insel. 20 Helfer bauten die Zelte auf und richteten das Lager ein. Als dann am Sonntag die Kinder nach ihrer Wattwanderung m├╝de und aufgeregt auf Neuwerk ankamen, waren ihre Unterk├╝nfte bezugsfertig.

Damit die Kinder die Insel problemlos erreichen konnten, begleitete ein Neuwerker die Gruppe per Trecker und Wattwagen durch den neuen Priel, der sich vor der Insel gebildet hat.

Es folgten sechs Tage Ferien pur. Zwar war es sehr windig, doch sei es insgesamt trocken gewesen, so Hinners. Baden war aber nicht m├Âglich. Das Programm kam bei den Kindern sehr gut an. Als Vorbereitung f├╝r die 800-Jahr-Feier wurde sogar ein Bild f├╝r den Umzugswagen gemalt. Das K├╝chenpersonal hatte alle H├Ąnde voll zu tun, um die Rasselbande sattzubekommen.

Auch die traditionelle Besuchsgruppe mit der Vorsitzenden des TSV Midlum Ute Puschies verlebte einige sch├Âne Stunden auf der Insel und konnte sich von der guten Stimmung ├╝berzeugen.

Der TSV hatte sich auch etwas Besonderes f├╝r ein Mitglied des Betreuerteams ausgedacht. Betreuer Stefan Steffens wurde f├╝r 50 Jahre Mitgliedschaft im Midlumer Sportverein geehrt. Der K├Âlner war bereits als Kind im Zeltlager dabei, mittlerweile kommt er jedes Jahr als Betreuer mit nach Neuwerk.

ÔÇ×Er wird von uns Inseldoktor genannt, da er die Erste Hilfe ├╝bernommen hatÔÇť, verriet Hinners. Er kennt sich mit Lebensmittelunvertr├Ąglichkeiten aus und betreut auch die Diabetikerkinder. Wie wichtig der Inseldoktor ist, zeigte sich diesmal sehr eindrucksvoll. Ein Kind hatte sich den Arm gebrochen, musste erstversorgt und sp├Ąter per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Der R├╝ckweg wurde traditionell per Wattwagen zur├╝ckgelegt. Traurig waren nur die Kinder, die aufgrund ihres Alters im kommenden Jahr nicht mehr mit auf die Insel d├╝rfen. Bei der Gep├Ąckausgabe haben viele Eltern sich pers├Ânlich bei den Betreuern bedankt.

Ein gro├čer Dank der Organisatoren geht an den Midlumer Verkehrsverein, der den ├ťberschuss ihrer Jubil├Ąumsgrillparty f├╝r die Neuwerkfahrt gespendet hat. Auch viele B├╝rger Midlums haben durch Zuwendungen das Ferienlager unterst├╝tzt. (ul)


Artikel drucken    |    Zurück