Abo Anzeigen Service Über uns


Veröffentlicht am: 03.10.00

Debstedt nimmt die HĂŒrde in Lunestedt

Lunestedt Debstedt 1:6

Der Sieg der GĂ€ste fiel um einige Tore zu hoch aus, war aber verdient. Bei drei der sechs Tore sah die Lunestedter Abwehr inklusive TorhĂŒter Bieder nicht gut aus. Rösner erzielte nach zwei Minuten das 1:0 fĂŒr die GĂ€ste. Die ersatzgeschwĂ€chten Lunestedter, die in der ersten HĂ€lfte mehr Spielanteile hatten, kamen kurz vor dem Wechsel durch einen von MĂŒller verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich. Ein Doppelschlag durch StĂŒnkel (46.) und Rösner (48.) wendete das Blatt zu Gunsten der GĂ€ste. Die weiteren Treffer erzielten KĂŒck (65.), Martin Döscher (68.) und Christian Döscher (78.). Die BĂŒrgy-SchĂŒtzlinge verloren auch noch Korovic, der die Rote Karte sah.

Hagen/Uthl. II Midlum 2:1

Die GĂ€ste waren defensiv eingestellt und versuchten durch Konter zum Erfolg zu kommen. Die Gastgeber rannten fast 90 Minuten gegen die massierte Abwehr der GĂ€ste an. Nach einer Höveler-Flanke sorgte Ficken per Kopfball fĂŒr das 1:0 (21.), doch Midlum glich durch ein Freistoß-Tor von Ralf Meyer aus (26.). Der recht glĂŒckliche Siegtreffer fiel erst in der letzten Minute durch Tietjen, der mit einem Schuß aus 20 m erfolgreich war.

Groden II TSV Wehdel 1:3

Die GĂ€ste stellten diesen Sieg erst spĂ€t sicher. Die ersten 45 Minuten verschliefen die Wehdeler. Harms brachte Groden verdient in FĂŒhrung. Nach dem Wechsel kamen die GĂ€ste wie verwandelt aus der Kabine und hatten in Wallentowitz einen ĂŒberragenden Antreiber. Huber sorgte fĂŒr den Ausgleich (63.), Hagenah ließ das 2:1 folgen (86.). Nach einem Foul an Wallentowitz im Strafraum bekamen die GĂ€ste einen Elfmeter zugeprochen, den Klamroth zum Endstand verwandelte (88.).

Hollen Basbeck/Osten 2:4

Hollen musste auf sechs Stammspieler verzichten und lag nach 37 Minuten 0:3 zurĂŒck. Hammann (7.), Stemmann und Hammann per Elfmeter hatten die Tore fĂŒr Basbeck erzielt. Die Hollener bewiesen aber Moral. Flore traf zum 1:3 (56.), Rauer markierte den Anschlußtreffer (65.). GestĂŒtzt auf eine sichere Abwehr um den starken Keeper Taxius spielten die Hollener die GĂ€ste in Halbzeit zwei fast an die Wand. Nach einem Konter sorgte Stemmann in der 74. Minute fĂŒr die Entscheidung.

Wremen/M. Loxstedt 1:1

Die Gastgeber enttĂ€uschten in den ersten 45 Minuten. Loxstedt ging nach 25 Minuten in FĂŒhrung, als LĂŒtkemeier eine Schlickowey-Flanke zum 1:0 verwertete. Nach der Pause kamen die Gastgeber wie verwandelt aus der Kabine. Brandt traf zum Ausgleich (72.). In der Endphase hatte Wremen/Mulsum GlĂŒck, dass die Gelb-Roten Karten fĂŒr Alexander und Scheper ohne Folgen blieben.

Sahlenburg Sievern II 1:3

Sahlenburg ging nach 20 Minuten in FĂŒhrung. Kurz vor dem Wechsel sorgte Harms fĂŒr den Ausgleich. Nach Wiederanpfiff spielte Sahlenburgs Keeper Harms den Ball unbedrĂ€ngt vor die FĂŒĂŸe, dieser bedankte sich mit dem 2:0. Seine gute Leistung krönte Harms in der 89. Minuter, als er mit einer Flanke das 3:1 durch Franke vorbereitete.


Artikel drucken    |    Zurück