Abo Anzeigen Service Über uns


Veröffentlicht am: 26.09.00

Tag der Unentschieden in der Kreisliga

Die Hollener Abwehr, die von Trainer Rose aus der Liberoposition heraus organisiert wurde, war viel gefordert und musste Chancen von Friedhoff und Brandt zulassen, die aber von Taxius immer wieder bereinigt wurden. Als die Offensive nicht belohnt wurde, kippte das Spiel dann zu Gunsten des TSV Hollen. Jetzt konnte sich Wurstens TorhĂŒter Bremer auszeichnen. So hielt er in der 34. Minute einen Schuss von Dörr, Heidland scheiterte in der 41. Minute und auch Krabbenhöft konnte Bremer nicht ĂŒberwinden.

Debstedt Sahlenburg 6:3

Im ersten Abschnitt waren die GĂ€ste drĂŒckend ĂŒberlegen, wĂ€hrend bei den Gastgebern die Zuordnung nicht stimmte. So legten die GĂ€ste in der 29. Minute durch Twarock das 1:0 vor und Windschau erhöhte in der 38. Minute auf 2:0. Zwar konnte Rinas vor dem Seitenwechsel noch den Anschlusstreffer erzielen, doch gleich nach dem Wechsel erhöhte Twarock wieder auf 3:1. Dann aber bĂ€umte sich der TSV Debstedt auf und mit der zweiten Luft wurde der Gegner in die Knie gezwungen. Die weiteren Treffer fielen durch Dehn (48.), Rösner (55.), Hamann (70.), KĂŒck (85.) und StĂŒnkel (86.).

Basbeck/O. Lunestedt 6:1

Der TSV Lunestedt konnte die AusfĂ€lle von Chris MĂŒller, Proband und Danilo Schmidt nich kompensieren und verlor dazu in der 15. Minute auch noch Tejer mit einer schweren Verletzung. Dennoch konnten die GĂ€ste dieses Handikap in der ersten Halbzeit ausgleichen und in der 45. Minute durch Korovic sogar in FĂŒhrung gehen. Im zweiten Abschnitt brach es dann ĂŒber die Lunestedter herein, zumal auch Bruns in der 65. Minute noch die Ampelkarte sah. Mischke auf Basbecker Seite war nicht in den Griff zu bekommen und erzielte drei Tore und auch Hammann steuerte noch zwei Tore zum Sieg der Hausherren bei.

Altenwalde Hagen/U. II 4:4

Beide Mannschaften waren offensiv ausgerichtet. In der 22. Minute traf Salecker nach einer Ecke zur FĂŒhrung der GĂ€ste. Nur vier Minuten spĂ€ter erhöhte Harbers auf 2:0. Die Altenwalder kamen durch Budel zum 1:2. Vor dem Halbzeitpfiff spielte Mogck den Ball vor das Altenwalder Tor und Menett besorgte das 3:1. Sabzogs Flanke brachte Schwenn in der 49. Minute zum 2:3 unter, doch wieder erhöhten die GĂ€ste durch Rademacher auf 4:2 (70.). Dann aber zeigten die Altenwalder einen furiosen Endspurt und innerhalb von zwei Minuten besorgten Budel und Pinho die Tore zum 4:4.

TSV Wehdel TSV DĂŒring 2:2

Beide Teams hatten ihre Chancen, konnten diese aber zunĂ€chst nicht verwerten. Als Schröder in der 45. Minute im Strafraum gefoult wurde, lief er selbst zum Strafstoß an und brachte die GĂ€ste in FĂŒhrung. In der 65. Minute traf Stefan Wiederholz lediglich die Latte des DĂŒringer GehĂ€uses. In der 68. Minute scheiterte Wallentowitz am DĂŒringer Torwart doch Stefan Wiederholz war zur Stelle und markierte das 1:1. Als vier Minuten spĂ€ter Hagenah gefoult wurde, lief Stefan Weiderholz zum Strafstoß an und verwandelte zum 2:1 fĂŒr Wehdel. Der eingewechselte Langner schaffte in der 80. Minute Ausgleich.

TSV Midlum TV Loxstedt 3:3

Die GĂ€ste gingen durch einen Strafstoß von Glackemeyer (11.) zwar in FĂŒhrung, doch dann ĂŒbernahmen die Midlumer das Kommando. Sie glichen durch Specht per Strafstoß (25.) aus und nur zwei Minuten spĂ€ter traf Majewski auf Vorarbeit von Allers zum 2:1. Die Loxstedter kamen hellwach zur zweiten Halbzeit. Glackemeyer schaffte in der 58. Minute das 2:2 und LĂŒhr erzielte vier Minuten spĂ€ter das 3:2 der GĂ€ste. Nach einem Konter traf Lang in der 67. Minute zum 3:3. In der 88. Minute sah Majewski die Rote Karte.


Artikel drucken    |    Zurück