Abo Anzeigen Service Über uns


Veröffentlicht am: 19.09.00

Torwart Burkhart h├Ąlt zwei Elfmeter

Einen Steilpass von Eisenach nahm Schr├Âder in der 14. Minute auf und traf zum 1:0 f├╝r die Gastgeber. Die D├╝ringer setzten nach. Acht Minuten sp├Ąter leistete Schr├Âder die Vorarbeit zum 2:0 durch H├╝nken. Die Sieverner versuchten im zweiten Abschnitt die Wende herbeizuf├╝hren, doch zu mehr als den Anschlusstreffer durch Harms reichte es nicht.

Wremen/Muls. Midlum 1:1

Dieses Ergebnis entsprach den Leistungen beider Teams. Die Gastgeber erlangten zwar ein leichtes ├ťbergewicht, doch sie konnten dies nicht in Tore umm├╝nzen. In der 36. Minute spielte Schmidt auf Friedhoff und der erzielte die Wremer F├╝hrung. Auch nach dem Wechsel blieb das Spiel ausgeglichen. Als Andreas Mexer in der 70. Minute Majewski freigespielt hatte, sorgte der f├╝r das gerechte 1:1.

Loxstedt Altenwalde 3:2

Die G├Ąste bezogen nach ihrem Aufstieg in diese Klasse ihre erste Niederlage. Zwar hielten sie im ersten Abschnitt gut mit, doch mit zunehmender Spielzeit wurden die Loxstedter dominanter und trugen verdient den Sieg davon. Den F├╝hrungstreffer durch Sabzog glich der Loxstedter Martens mit einem Weitschuss in der 32. Minute aus. Eine Unachtsamtkeit der Loxstedter Seite nutzte zwei Minuten sp├Ąter Pinho zum erneuten 2:1-F├╝hrungstreffer der G├Ąste. Bis zum Seitenwechsel h├Ątten Wellbrock und Glackemeyer ausgleichen k├Ânnen. Nach dem Seitenwechsel bauten die G├Ąste ab. Die Gastgeber wurden st├Ąrker. Folgerichtig traf Glackemeyer in der 55. Minute nach Vorlage von Goertz zum 2:2. Die Bem├╝hungen der Loxstedter wurden belohnt, als der gut aufgelegte Glackemyer in der 87. Minute zum 3:2-Siegtreffer traf.

Groden II TSV Debstedt 1:3

In der 15. Minute nutzte K├╝ck eine Vorlage von Witgen zur Debstedter F├╝hrung. Dann wurden die Platzherren st├Ąrker und in der 20. Minute musste Martin D├Âscher auf der Linie kl├Ąren. Dann erwies sich Torh├╝ter Burkhart als gro├čer R├╝ckhalt der G├Ąste, denn in der 29. und 38. Minute hielt er jeweils einen Strafsto├č. Das ging an die Moral der Grodener. Witgen erh├Âhte in der 65. Minute auf 3:0 f├╝r die G├Ąste und die Platzherren kamen in der 85. Minute zu einer Resultatsverbesserung durch Harms.

Lunestedt TSV Hollen 7:0

Ein Waterloo erlebten die Kreisligisten aus Hollen beim TSV Lunestedt. Die Gastgeber spielten vor 200 Zuschauern wie aus einem Guss, erlaubten den G├Ąsten kaum eine M├Âglichkeit und f├╝hrten zur Halbzeit durch Tore von Chris M├╝ller (3.), Ellfeldt (21.) und Olaf Bruns (41.). In der 38. Minute verloren die Hollener auch noch Seedorf durch eine Ampelkarte. Auch nach dem Wechsel gaben die Lunestedter klar den Ton an. Winter (65.), Oldenburg (67.), Tejer (83.) und Korovic (84.) stellten schlie├člich den Kantersieg der Lunestedter sicher. jk


Artikel drucken    |    Zurück